Nikolaus bei den Amperflöhen

Wie jedes Jahr kam der Nikolaus auch dieses Jahr zu den Amperflöhen.
Nachdem die Kinder ein kleines Theaterstück aufgeführt hatten, gab es gefüllte Nikolaussocken für alle Kinder.
Besonders überraschend war, dass der Nikolaus die Kinder beim Namen kannte… aber der Nikolaus weiß das eben.

Anschließend konnten sich Groß und Klein beim bunten Büffet stärken und gemütlich zusammen sein.
Für die Kinder wurden Bastelangebote gemacht, die die Räumlichkeiten vermutlich bis weit ins nächste Jahr weihnachtlich glitzern lassen werden.

Der Nikolaus lässt Kinderaugen leuchten

Sankt-Martins-Umzug

Ein bunter Zug

Kleine und große Amperflöhe zogen am Martinstag mit ihren Laternen vom Schwaigfeld zum Kindergarten in der Max-Reger-Straße. Bei Anbruch der Dunkelheit setzte sich der Zug bunter Laternen, der von lauten und manchmal eher leisen Laternenliedern begleitet wurde, in Bewegung. Das Highlight war dieses Jahr wieder das echte Pferd mit (weiblichem) Sankt Martin, das den Zug anführte.

Bei frostigen Temperaturen führten die Vorschulkinder ein Schattenspiel auf. Anschließend konnten sich alle bei alkoholfreiem Punsch und gebackenen Martinsgänsen aufwärmen und stärken.

Schattenspiel im Garten der Amperflöhe

Die Amperflöhe starten durch…

Sonnenkinder – Kennlernschnuppern

…ins neue Kindergartenjahr. Das Jahresthema der Netz-für-Kinder-Gruppen ist dieses Jahr alles rund ums Thema Müll und Nachhaltigkeit. Erhard Dietls Olchis begleiten die Kinder in Geschichten durch den Alltag, erklären wie man Müll recycelt oder vermeidet und was man sonst noch tun kann, um die Umwelt zu schützen.
Die Kleinsten der Amperflöhe, die Sonnenkinder, sind unter neuer Leitung ins neue Kindergartenjahr gestartet. Susanne Mejri ist Sozialpädagogin und begleitet 8 Kinder zwischen 1,5 und 3 Jahren an drei Vormittagen in der Woche. Im Mittelpunkt ihrer pädagogischen Arbeit stehen entwicklungsgerechte Angebote und Kinder, die die Welt mit allen Sinnen erfahren und begreifen dürfen.

Abschied von den Amperflöhen

Theaterstück „Der große Waldputz“

Im Juli wurden die Vorschulkinder der Amperflöhe verabschiedet. Kleine wie große Amperflöhe führten zusammen das Theaterstück „Der große Waldputz“ auf.  Anschließend wurde noch einmal gemeinsam gegessen und gefeiert. Erzieherinnen, Eltern und Kinder schauten auf die vergangene Kindergartenzeit und die vielen schönen gemeinsamen Erlebnisse.

Diese Woche hat die Schule begonnen, ehemalige Vorschulkinder sind nun Schulkinder und die Amperflöhe sind in ein neues Kindergartenjahr gestartet.
…und nächstes Jahr gibt es wieder ein Schultütenfest. Dann mit neuer Vorschulkinder-Besetzung.

Flöhe auf dem Bauernhof

Endlich war es soweit! Ende Juni fuhren die großen Amperflohkinder mit zwei Erzieherinnen zur Freizeit auf den Bauernhof. Von Mittwoch bis Freitag konnten die Kinder im Stall helfen, die Tiere füttern, Eier sammeln und Hühner streicheln. Die Kinder erfuhren, wie ökologische Hühnerhaltung sowie Getreideanbau funktioniert und durften eigene Semmeln backen.

Am späten Freitag Vormittag sind die Flöhe zurück: glücklich und erschöpft vom Trampolin springen, Kettcar fahren und vielen aufregenden Erlebnissen.
Und: sie sind unheimlich stolz, es ohne Eltern geschafft zu haben.

28. Mai 2019 – Amperflöhe besuchen Olchinger Müllverbrennung

Olching – Der Einladung zur Besichtigung der Olchinger Müllverbrennungsanlage folgten die Kinder der Elterninitiative Amperflöhe e.V. gerne. Mit persönlicher Schutzausrüstung in Form von Helm und Sicherheitsweste ausgestattet, wurden die Kinder durch die Anlage geführt und bestaunten nicht nur die riesige Menge an gerade angeliefertem Müll, sondern auch den großen Greifarm sowie den Verbrennungsofen. Ein rundum lehrreicher und spannender Vormittag. Vielen Dank für dieses großartige Erlebnis.